Bewerbung optimieren

0

Das Bewerbungsschreiben stellt den ersten Schritt zur neuen Beschäftigung dar. Deshalb ist es von außerordentlicher Wichtigkeit, die eigenen Stärken so positiv wie möglich hervorzuheben und somit auf die eigene Person neugierig machen.

Persönliche Anrede
Das Ganze beginnt bereits mit der perfekten Anrede. Was früher üblich war, die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“, ist heute nicht mehr zeitgemäß. Die Anrede sollte stets an eine bestimmte Person gerichtet sein, bestenfalls an den Personalleiter. Die wichtigsten Stärken der eigenen Person sollten nach Möglichkeit immer in den obersten Absätzen untergebracht werden. Ob eine Bewerbung erfolgreich ist, hängt zumeist von den ersten beiden Sätzen ab. Dem Personalchef muss mit nur wenigen Blicken sofort klar werden können, was Sie alles leisten können. Denn Personalleiter entscheiden oftmals binnen weniger Sekunden, ob die Bewerbung in die engere Auswahl kommen wird oder nicht. Die aufgeführten Stärken müssen dann allerdings auch ordentlich mit Beweismaterial belegt werden. Es dürfen keine Zeugniskopien im Anhang eines Bewerbungsschreibens fehlen.

Individualität
Ebenfalls sehr wichtig ist es, keine Art Rundschreiben zu verfassen, sondern stets individuelle Schreiben anzufertigen. Mit in die Bewerbung hinein gehört auf jeden Fall eine Begründung, weshalb der Jobsuchende sich ausgerechnet für dieses Unternehmen interessiert. Daher sollte man sich vorher genauer über die jeweilige Firma informieren. Machen Sie in Ihrer Bewerbung deutlich, weshalb gerade Sie wichtig für das Unternehmen sind.

Lebenslauf für Persönliches
In dem Bewerbungsschreiben soll kein Bezug auf bisherige Stationen des eigenen Lebens genommen werden. Hierfür wird der Lebenslauf verfasst. Wird in einer Stellenanzeige gefordert, in der Bewerbung eine Gehaltsvorstellung anzugeben, sollte dieser Punkt auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Ansonsten könnte dieser Mangel zur Aussortierung der Bewerbung führen.

Nachdem das Bewerbungsschreiben verfasst wurde, empfiehlt es sich, dieses von einer zweiten Person auf Verständlichkeit überprüfen zu lassen. Auch die Rechtschreibung sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Das Bewerbungsschreiben sollte stets mit einer Bitte um eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch enden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*